Herbstprüfung 2018

Da das Fährtengelände etwas weiter weg vom Verein lag, haben der Leistungsrichter, der Prüfungsleiter und die Teilnehmer bereitwillig in den sauren Apfel gebissen und sich bereits um 07:00 Uhr getroffen und auf den Weg gemacht. Dafür durften alle anderen Teilnehmer fast ausschlafen ;-). Meldezeit für sie war 09:30 Uhr.

Nachdem wir im Frühjahr eine sehr gut besuchte Prüfung erlebt haben, die eine große organisatorische Herausforderung dargestellt hat, war es dieses Mal deutlich entspannter. Für den 06.10.2018 hatten sich drei Begleithundeprüflinge, eine BGH I Hundeführerin, drei IPO Starter und drei SKN Teilnehmer angemeldet.

Nach dem für alle Teilnehmer erfolgreichen SKN Teil und der Chipkontrolle starteten die Begleithunde. Danach sahen wir die Unterordnungen der IPO Hunde. Im Anschluss an die Mittagspause fanden die Schutzdienste statt, wobei Michael die IPO 1 und Cord die IPO II figurierte. Beiden Schutzhelfern möchte ich an dieser Stelle noch einmal Danke sagen.

Um es kurz zu machen. Wir sind mit dieser Prüfung alles andere als zufrieden! Dennoch finde ich die vom Leistungsrichter mit 95 Punkten bewertete Fährte von Nicole und B’Elana sowie das Ergebnis von Iris mit Bakari Abteilung A 90 Punkte, Abteilung B 90 Punkte für erwähnenswert. Dazu lassen die drei Mädels sich natürlich nicht unterkriegen. Also auf ein Neues!

Außerdem haben wir als Verein wieder einmal einen wirklich schönen Tag erlebt. Natürlich streben wir für das nächste Mal andere Ergebnisse/ erneut sportliche Erfolge an. Aber wir alle wissen, wie viele Vereine unter dem mangelnden Nachwuchs, der mangelnden Hilfsbereitschaft, dem zunehmendem Egoismus etc. leiden. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass die Herbstprüfung nicht nur wie am Schnürchen lief und wir auch in der Vorbereitungsphase keinen Mangel an Helfern hatten. Ebenfalls bemerkenswert waren die Kuchenspenden.

Direkt nach der Frühjahrsprüfung hatte ich mir ja die Wiederholung des rücksichtsvollen, teamorientierten und sachlichen Umgangs miteinander gewünscht. Meiner Meinung nach gab es nicht nur eine Wiederholung dieses Verhaltens sondern wir alle sollten stolz auf uns sein, weil der Gemeinschaftsgedanke bei uns im Verein wirklich bemerkenswert ist.

Allen Helfern gilt wie immer unser Dank.

Dazu möchte ich mich ganz herzlich bei Frank Bukowski bedanken, der es bei dieser Prüfung ganz bestimmt nicht einfach hatte und uns dennoch in seiner professionellen Art und Weise sowie den sachlichen Besprechungen unterstützt hat.

Alle Fotos Claudia Poggensee

Mit sportlichen Grüßen

Jutta

Kombipokal 22.09.2018

Zum dritten Mal haben wir am 22.09.2018 die Sichtung für die Begleithunde mit einem Pokalwettkampf verbunden, bei dem man sein Können im Agility, Rally Obedience, THS und GHS zeigen konnte.

Nachdem sich die Anmeldelisten anfänglich nur langsam gefüllt hatten, konnten wir uns am Veranstaltungstag dann doch wieder über ein großes Teilnehmerfeld freuen.

Die Starterzahlen im Bereich „B“ waren mit 21 Teams erneut sehr gut. Wobei die  Starterinnen in der Synchron BH, wie schon 2016, ein echter Augenschmaus waren und Lust auf mehr gemacht haben. Wenn ihr Ideen in dieser Richtung habt – immer her damit !

Das diesjährige Teilnehmerfeld Wettbewerb Unterordnung (B):

Wir gratulieren in der Stufe 2/ Begleithund und freuen uns, dass alle die Sichtung bestanden haben: 1. Platz Carolin mit Baby, 2. Platz Christoph mit Nana und 3. Platz Katrin mit Vincent

Natürlich geht unsere Glückwünsche genauso so herzlich an alle anderen Teilnehmer!

Start Nr.HundHundeführerStufe
B1AnukAnja1a
B2LotteMathias1a
B3HugoKiara2a
B4EllyAnki2a
B5VincentKatrin2
B6BeatusHendrik2a
B7BabyCarolin2
B8BarniTanja2a
B9NanaChristoph2
B10HemmyClaudia2a
B11MaxNicoleSyn.
B12PepperJanineSyn.
B13BrunoSilkeSyn.
B14MarloClaudiaSyn.
B15  DundeeKerstin3
B16MogliSarah3
B17BuddyAndrea3
B18N.N.N.N.3
B19EddyNicoletta4a
B20AbbeyTorsten4a
B21B’ElanaNicole4
B22AvantiKerstin4

Auch beim Kombipokal gab es erfreuliche  Meldezahlen. Hatte sich das Wetter bis mittags freundlich gezeigt, fing es ausgerechnet dann an wie aus Eimern zu regnen, als wir alles aufgebaut hatten und es mit dem Pokalwettkampf losgehen sollte. Nach dieser Zwangspause konnten wir uns dann aber über ein buntes und friedliches Miteinander auf dem Platz freuen. Und dabei hat uns die Rassevielfalt auf dem Platz gezeigt, dass der Kombipokal wirklich für jeden etwas ist.

Die Ergebnisliste findet ihr wie immer an der Infotafel im Vereinshaus.

Auch in diesem Jahr möchte ich mich bei allen Teilnehmern für die gezeigte Sportlichkeit und Fairness bedanken. Dieser Dank geht auch an die vielen Helfer, die dazu beigetragen haben, dass wir einen so netten gemeinsamen Tag hatten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß mit den Fotos.
J.K.

THS Turnier am 18./19.08.2018 in Groß Grönau

Wie in jedem Jahr ging es auch diesmal wieder nach Groß Grönau. Ein Teil der Norderstedter Teilnehmer (Susanne, Meike, Sven und Dieter) machte sich schon am Freitag auf den Weg, um die Gelegenheit zum „Campen“ bei guter Verpflegung zu nutzen. Zum 2. Turniertag am Sonntag sind dann noch Karsten und Andreas nachgekommen. Es war für den PHSV Norderstedt ein Turnier der Pleiten, Pech und Pannen, aber mit strahlenden Gesichtern nach der Siegerehrung. Und das lag an folgenden Ergebnissen:

  • Susanne 3. Platz im Geländelauf 2.000 m
  • Meike 2. Platz im Hindernislaufturnier
  • Karsten 1. Platz im Vierkampf 3 (AK m 50)
  • Andreas 1. Platz im Vierkampf 1 (AK m 50)
  • 2. Platz in der Mannschaftswertung

Leider musste der Shorty von Meike und Dieter am Sonnabend zurückgezogen werden, da an einen Start aufgrund einer Verletzung von Dieter nicht zu denken war.  Gleichzeitig hat er auch den Vierkampf 3 am Sonntag abmelden müssen. 

Glück im Unglück hatte Meike gleich 2mal: Im Hindernislaufturnier stürzte sie im 1. Durchgang (dabei ging auch die Brille kaputt, die Sven dann in einer Hau-Ruck-Aktion in Lübeck wieder zusammenkleben ließ), aber sie war schnell genug wieder auf den Beinen und hatte nur wenig Zeit verloren. Anders beim CSC, da musste die Mannschaft um Susanne, Meike und Sven abbrechen, da sich Charly beim 2. Durchgang verletzt hatte. Dem Hund ging es später wieder gut, aber ein Gang zum Physio wird wohl sein müssen. 

Alles in allem war es aber mal wieder ein tolles Wochenende im Kreise netter Hundesportfreunde.

Frühjahrsprüfung 26.05.2018

Wo Licht ist, ist auch Schatten und wo Schatten ist, ist auch Licht!

Am 26.05.2018 hatten wir eine Menge Licht. Bei strahlenden Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad traten 12 Hundeführer aus vier Vereinen ihre Begleithundeprüfung und zwei GHSler die IPO I an.

Wenn ich der Prüfung einen Namen geben müsste, wäre das „Das Kreuz mit der Ablage“. Leider wollten nämlich so einige Hunde am Samstag nicht in der Ablagen liegen bleiben und wir alle wissen, WIE teuer das in der Bewertung ist.

Dafür gab es etwas, an das wir uns bestimmt alle noch sehr lange mit Gänsehaut erinnern werden. Auch Hanjo hatte sich hingestellt, war aber am Ablageort geblieben.  Und dort blieb er wie aus Stein gemeißelt stehen bzw. glich dem Standbild eines Rottweilers, obwohl der Hund, der gerade in der Freifolge lief auf ihn zuraste und ihn zum Spielen aufforderte. Hut ab vor Hanjo, vor allem aber vor Ralf, der seinen Kleinen so gut ausgebildet hat!

Erwähnen möchte ich auch, dass wir dieses Mal einen Doppelstarter hatten. Andreas ist dabei wie selbstverständlich  nicht nur zwei BH’s gelaufen sondern beide Male zuerst in die Ablage gegangen.

Was war noch?

Martin Lemcke, unser Leistungsrichter, hat uns für die gut vorbereitete Prüfung und den für ihn stressfreien Ablauf gelohnt. Auch von den Gaststartern und Besuchern der Veranstaltung kam viel Lob.

Allen Startern möchte ich sagen- ihr seid eine vorbildliche, rücksichtsvolle und teamorientierte Prüfungsgemeinschaft gewesen. Eure gegenseitige Unterstützung schreit nach einer Wiederholung!

Wir gratulieren noch einmal

Tanja mit Honey/ GHV Walddörfer

Tanja mit Honey/ GHV Walddörfer

Andreas mit Hugo 48 Punkte

Andreas mit Hugo 48 Punkte

Andrea mit Buddy 53 Punkte

Andrea mit Buddy 53 Punkte

Andreas mit Fly 55 Punkte

Andreas mit Fly 55 Punkte

Meike mit Ellie 56 Punkte

Meike mit Ellie 56 Punkte

Ralf mit Hanjo 57 Punkte

Ralf mit Hanjo 57 Punkte

Iris mit Bakari 271 Punkten

Iris mit Bakari 271 Punkten

(alle Fotos Inge Petersen)

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich beim Festausschuss, Renate und Mathias, die uns in der Kantine unterstützt haben.

Unser aller Dank geht an Martin Lemcke, der uns einen so tollen Prüfungstag ermöglicht hat.

THS Frühlingsturnier 2018

Liebe(r) Teilnehmer, Vereinsmitglieder, Leistungsrichter und Gäste,

das erste THS Turnier im Landesverband Hamburg fand am 21.04.2018 bei uns im PHSV Norderstedt e.V. statt.

Wir hatten fast 100 Mensch / Hundteams am Start, was für uns in der Planung doch eine kleine Herausforderung war. 😉 Als Leistungsrichter waren Stefanie Block und Markus Linkert bei uns zu Gast. Unsere Sportlerin Kyra Kollmeier hat die Prüfungsleitung für das Turnier übernommen und den ganzen Tag die Teilnehmer durch Ansagen begleitet. In der Meldestelle wurde mir durch Regina und Denise geholfen.

Als erstes sind wir parallel mit dem Geländelauf und DogScooter im Tangstedter Forst, und mit der Unterordnung von den Vierkämpfen auf dem Platz gestartet. Diesmal hatten wir das erste Mal die Disziplin DogScooter dabei, in der 5 Sportler gestartet sind. Danach folgten die Laufdisziplinen vom Vierkampf und vom Dreikampf, diesmal hat unsere Zeitmessanlage nicht versagt. 🙂 Es folgte das Hindernislaufturnier und der Shorty.

Abschließen wollten wir den Wettkampfteil mit dem CSC, jedoch hat sich ein paar Tage vor dem Turnier noch ergeben, dass eine Hündin läufig geworden ist. Somit durfte die Sportlerin mit ihrer Hündin den Abschluss des Wettkampfteils machen.

Ich möchte mich nochmal bei allen Helfern, den Leistungsrichtern, der Prüfungsleitung und Sportlern bedanken, die diese Veranstaltung bei besten Wetter so gut begleitet haben. Vielen DANK.

Ich möchte mich auch bei Inge bedanken, die Fotos vom Turnier gemacht hat. Diese findet ihr auf Facebook.

Mit der Siegerehrung konnten wir um 18:15 Uhr starten.

Ich freue mich auf das nächste THS Turnier im LV Hamburg und hoffe, dass ich dort dann als Teilnehmer dabei bin.

Anbei die Ergebnisse.

Mit sportlichen Grüßen

Martin Ickert
– Obmann THS – 

Frühjahrspokal 2018

Zur Erinnerung- 2017 und Anfang 2018 haben uns die starken und andauernden Regenfälle das Training erschwert. Zeitweise musste sogar der Platz gesperrt werden. Dementsprechend gespannt war  ich, ob überhaupt ein Frühjahrspokal zu Stande kommt. Umso erfreuter war ich über das wirklich gute Meldeergebnis.

Am  14.04.2018 stellten sich 18 Teams der Herausforderung des „Trainierens unter Prüfungsbedingungen/ der Sichtung“

Die Ergebnisse lauten:

Stufe 1a: 1. Platz Anki mit Elly; 2. Platz Kristin mit  Mogli

Stufe 2a: 1. Platz Tanja mit Barni

Stufe 2: 1. Platz Andrea mit Buddy; 2. Platz Ralf mit Hanjo; 3. Platz Andreas mit Hugo; 4. Platz Kirsten mit Campino; 5. Platz Kerstin mit Tyson ; 6.  Meike mit Elly; 7. Platz Bodo mit Murphy; 8. Platz Frank mit Dana; 9. Platz Veronica mit Maggy; 10. Platz Christoph mit Nana

BGH I Jugend:  1. Platz Anna mit Amor

BGH I: 1. Platz Sarah mit Mogli, 2. Platz Kerstin mit Dundee

Stufe 3: 1. Platz Kerstin mit Avanti 2. Platz Nicole mit B’Elana

Im Anschluss folgte der Abrufpokal, den wir zukünftig regelmäßig im Frühjahr veranstalten werden. Wie immer gab es Höchstleistungen!  Die drei zeitschnellsten Hunde waren in diesem Jahr Avanti 6:57 Sekunden;  Mogli 6:63 Sekunden und Buddy 6:82 Sekunden. Die drei Hundeführerinnen gewannen den geheimnisvollen Koffer.

alle Fotos Jutta Kilian

Die gesamte Ergebnisliste findet ihr wie immer am Infobrett im Vereinsheim.

Ein dickes Dankeschön möchte ich all denen sagen, die dazu beigetragen haben, dass wir einen so sportlichen,  schönen und harmonischen Tag erleben durften.

Jutta

Frühjahrsprüfung 08.04.2017

Auf der diesjährigen JHV habe ich mir für die nächsten Jahre als Obfrau für GHS einiges gewünscht. Nicht im Traum hätte ich daran, dass ihr mir so schnell einige Wünsche erfüllt.

Um es auf den Punkt zu bringen – wir hatten eine kleine, aber sehr feine Frühjahrsprüfung. Eine Frühjahrsprüfung die mir von Anfang an bis zum Ende gefallen hat.

Als ich gegen 07:45 Uhr in der Verein kam, hatten Isabelle, Eileen und Frank das Frühstück schon fast fertig. Und um es vorweg zu nehmen – die Kantine lief an diesem Tag völlig problemlos. Wobei Christopher und Holger aus der Agility Sparte, wie auch das gesamte Team, einen super Job gemacht haben.

Inge und Frank hatten zu dieser frühen Zeit auch bereits wie bei uns üblich den Platz vorbereitet.

Außerdem lagen alle Unterlagen im Vorstandszimmer bereit. Zwar hatte Torsten am Donnerstagabend einige „Krisen“ und hat ein, zwei Mal lauthals geschimpft , aber letztendlich lief Caniva wie am Schnürchen. Dazu haben Inge, Thoralf und Torsten dafür gesorgt, dass wir zum allerersten Mal die Vorzüge von Caniva nutzen konnten, weil sie im Verein für einen Internetzugang plus Drucker gesorgt haben.

Das Wetter zeigte sich nicht von seiner besten Seite, aber es war trocken.

Pünktlich im Zeitplan traten Anja, Andrea und Mika zu ihrer Sachkundeprüfung an.

Danach startete die erste Paarung. Bei Andreas und Vasko hätte es bestimmt noch besser laufen können. Aber wenn man weiß, dass Vasko ein Südenhund ist und Andreas zusammen mit seiner Trainerin Christina erst seit einem halben Jahr mit dem Ziel der Begleithundeprüfung gearbeitet haben, kann man über die gezeigte Leistung nur begeistert sein.

Genau so überzeugt hat mich die Leistung von Claudia und Marlo. Ja klar, Marlo hat sich in der Ablage nach wenigen Minuten aufgesetzt. Aber wer will ihm das in seinem Alter schon verübeln?

In der zweiten Paarung haben wir dann Kerstin Stark mit Avanti vom Drachenkrieger und Gabi mit Frodo gesehen. Also eine sehr jungen Schäferhündin und einen MIx-Rüden im fortgeschrittenen Alter, der bald seinen 10 Geburtstag feiern darf. Was soll ich sagen? Kerstin hat uns wieder einmal gezeigt, was sie kann. Und Gabi mit Frodo hat mein Trainerherz, wie schon Claudia mit Marlo, sehr, sehr berührt und sich einfach nur freuen lassen. Es ist mir als wenn es erst gestern gewesen wäre. Dabei ist es nun tatsächlich schon viele Jahre her als Gabi mit dem THS angefangen und für ihre erste BH trainiert hat. Darüber was sich seitdem bei diesem Dreamteam getan hat, konnte sich hoffentlich jeder bei dieser Prüfung überzeugen!

Als dritte Paarung sahen wir dann Kerstin Prestrich mit ihrem Jack und Kerstin Stark, die mit Charming Russells Dundee die BGH I lief. Bei Kerstin und Jack wiederholte sich, was wir schon bei Gabi und Frodo bewundern durften. Obwohl Jack aus gesundheitlichen Gründen leider kein THS mehr machen kann, zeigte er zusammen mit seiner Hundeführerin was die Prüfungsordnung mit „frei und freudig“ meint.

Und Kerstin mit Dundee? Wenn man sich das Endergebnis von 91 Punkten anschaut und weiß, dass Dundee statt des „Sitz“ ein super „Steh“ gezeigt hat, ist das wohl aussagekräftig genug.

Ich möchte allen Teilnehmer an dieser Stelle noch einmal herzlich zu ihrer bestandenen Prüfung gratulieren.

Natürlich gilt unserer Dank zum wiederholten Male auch unserer Prüfungsleiterin Yvonne, die uns souverän durch den Tag geführt und bei der Siegerehrung einfach die richtigen Worte gefunden hat.

Dazu möchte ich mich bei unserem Leistungsrichter Michael Donaubauer bedanken. Michael hat bei seiner Begrüßung darauf hingewiesen, wie wichtig Prüfungen für den Hundesport sind und dass die Leistungsrichter ohne diese Veranstaltungen arbeitslos wären. Damit hat er das zum Ausdruck gebracht, was wir Trainer denken und euch ja immer wieder sagen.

Danke Michael für diesen gelungenen Tag.

Last but not least: Christina, das von dir zubereitete Mittagessen hat uns super geschmeckt! Dankeschön auch dafür.

So kann es gerne weiter gehen.

Jutta

So macht eine Prüfung Spaß – Herbstprüfung am 08.10.2016

Dieses Mal lief wirklich alles wie am Schnürchen und machte wirklich Spaß, weil:

  • Unsere Prüfungleiterin Yvonne die Papiere bereits am Sonntag vor der Prüfung geschrieben hatte, obwohl das Ganze ja eigentlich über Caniva laufen sollte und sich diese Entscheidung als goldrichtig erwiesen hat. Die Prüfung war nämlich vom Wochenende an nicht mehr freigeschaltet!
  • Das Vereinshaus dank des Putzdienstes der RO/Obi Sparte blitzte und auch das Toilettenhaus null Arbeit bereitet hat.
  • Isabell, Eileen, Nicole, Sarah und Inge mich am Freitag beim Kochen und der Vorbereitung des Frühstücksbuffets unterstützt haben.
  • Ich eine Kiste mit sämtlichen benötigten Utensilien bereitgestellt hatte (Danke an Ralf und Susanne, die noch das Farbspray für den Schutzdienst besorgt haben).
  • Wir wieder einmal leckere Kuchenspenden bekommen haben. Engagierte Vereinsmitglieder die Kantine übernommen haben.
  • Der Wettergott ein Einsehen hatte und uns einen sonnigen Samstag zwischen zwei Regentagen beschert hat.
  • Inge wieder einmal tolle Fotos gemacht hat.
  • Die FPR III von Claudia mit Marlo mit 91 Punkten bewertet worden ist.
  • Alle Begleithunde bestanden haben. Unsere Gratulation geht an Kerstin und Dundee( 58 Punkte), Stephanie und Bonnie (55 Punkte), Kerstin und Motte (55 Punkte), Gabi und Kira (44 Punkte-ohne Ablage!), und Julia mit Luna (42 Punkte).
  • Eileen mit ihrer Abby die erste BGH vorgeführt hat (78 Punkte). Auch an dich herzliche Glückwünsche zur bestandenen Prüfung.
  • Wir zwei IPO A1 und IPO A2 sowie eine SPR I gesehen haben und Micha dabei sein Können bei seinem ersten Einsatz als Figurant beweisen konnte.
  • Wir mit den Ergebnisse in diesem Bereich sehr zufrieden sind
    • Inge mit Juna 82/70 Punkte
    • Torsten mit Abbey Blue 89/ 87 Punkte
    • Inge mit Bayli 83 (ohne Vorraus)/ 67 Punkte
    • Torsten mit Chark 92/93 Punkte

Der Schutzdienst von Nicole und B’Elana (erster SPR Start) musste leider abgebrochen werden, weil B’Elana nach dem „langen Gang“ kein „Aus“ gezeigt hat. Besonders ärgerlich dabei ist, dass der Leistungsrichter die gezeigte Leistung für gut befunden und die Griffe gelobt hat. Aber so kennen wir die Dobermänner und Frauen und auch dafür lieben wir sie.

 

    

Wir möchten uns bei allen Vereinsmitgliedern bedanken, die uns so bereitwillig geholfen haben.

Unser ganz besonderer Dank geht an Martin Lemke, der mit seinen klaren Bewertungen und sachlichen Besprechungen einen wesentlichen Anteil an diesem in unseren Augen rundherum gelungenen Prüfungstag hatte.

Jutta