Was ist beim Übungs- und Trainingsbetrieb zu beachten?

In Schleswig-Holstein gelten fast keine Corona-Einschränkungen mehr. In unserem Verein sind bis auf weiteres für alle Mitglieder, Gäste, Begleitpersonen und Zuschauer dennoch ein paar Regelungen zu beachten.

Wir appellieren an die Eigenverantwortung aller Personen, die das Vereinsgelände betreten, sich trotz der Lockerungen an die allgemein empfohlenen Hygienemaßnahmen (Mindestabstand 1,5 m, Husten- und Nieshygiene, häufiges Händewaschen) zu halten.

Die Anlage darf grundsätzlich nur in gesundem Zustand betreten werden. Bei Krankheitssymptomen wie Husten, Fieber etc. ist der Zutritt untersagt.

Das Vereinsheim ist geöffnet. Es ist das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes im Vereinsheim erforderlich. Auf der Terrasse gilt das Abstandsgebot von 1,5 m. Zu empfehlen ist das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes, wenn das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann.

Die WC-Anlage wird während der Übungs- und Trainingszeiten geöffnet. Im Toilettenbereich ist ein Mund-/Nasenschutz zu tragen. Die im Toilettenbereich ausgehängten Hygienemaßnahmen sind zu beachten.

Für eine Registrierung mit der Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts hängt am Vereinsheim ein entsprechender QR-Code aus. Die Registrierung erfolgt freiwillig. Durch das Scannen des QR-Codes kann man sich bei Ankunft einchecken, um so die Anwesenheit zu registrieren. Auf Wunsch legt die App außerdem einen entsprechenden Tagebuch-Eintrag an. Wird eine eingecheckte Person später positiv auf das Coronavirus getestet, können andere Personen gewarnt werden, die zur selben Zeit eingecheckt waren. Es werden keine persönlichen Kontaktdaten registriert oder Ortsdaten übermittelt. Die Daten werden dezentral und pseudonym auf den Smartphones verarbeitet.