Begleithundprüfung (BH)

Die Begleithundeprüfung (BH) ist eine Grundprüfung, in der das theoretische Wissen des Hundeführers (Sachkundenachweis), der Gehorsam des Hundes und sein Verhalten in der Öffentlichkeit (z. B. beim Zusammentreffen mit Fußgängern, Joggern und Radfahrern) geprüft werden. Diese Prüfung ist (noch) in fast allen Hundesportarten die Voraussetzung dafür an Wettkämpfen teilnehmen zu können.

Das Mindestalter des Hundes für Prüfungen beträgt 15 Monate.

Mit der bestandenen Begleithundeprüfung kann man in Hamburg die Leinenbefreiung beantragen.

Ausbildung zur Begleithundeprüfung

Die Ausbildung bieten wir in Einzel- und im Gruppentraining an.

Eine schon bestehende Grundausbildung wäre schön, ist bei uns aber kein Muss.

Im Bereich der Grundausbildung/Basis und dem Begleithundetraining sind zurzeit 7 Trainerinnen tätig.