Herbstprüfung 2018

Da das Fährtengelände etwas weiter weg vom Verein lag, haben der Leistungsrichter, der Prüfungsleiter und die Teilnehmer bereitwillig in den sauren Apfel gebissen und sich bereits um 07:00 Uhr getroffen und auf den Weg gemacht. Dafür durften alle anderen Teilnehmer fast ausschlafen ;-). Meldezeit für sie war 09:30 Uhr.

Nachdem wir im Frühjahr eine sehr gut besuchte Prüfung erlebt haben, die eine große organisatorische Herausforderung dargestellt hat, war es dieses Mal deutlich entspannter. Für den 06.10.2018 hatten sich drei Begleithundeprüflinge, eine BGH I Hundeführerin, drei IPO Starter und drei SKN Teilnehmer angemeldet.

Nach dem für alle Teilnehmer erfolgreichen SKN Teil und der Chipkontrolle starteten die Begleithunde. Danach sahen wir die Unterordnungen der IPO Hunde. Im Anschluss an die Mittagspause fanden die Schutzdienste statt, wobei Michael die IPO 1 und Cord die IPO II figurierte. Beiden Schutzhelfern möchte ich an dieser Stelle noch einmal Danke sagen.

Um es kurz zu machen. Wir sind mit dieser Prüfung alles andere als zufrieden! Dennoch finde ich die vom Leistungsrichter mit 95 Punkten bewertete Fährte von Nicole und B’Elana sowie das Ergebnis von Iris mit Bakari Abteilung A 90 Punkte, Abteilung B 90 Punkte für erwähnenswert. Dazu lassen die drei Mädels sich natürlich nicht unterkriegen. Also auf ein Neues!

Außerdem haben wir als Verein wieder einmal einen wirklich schönen Tag erlebt. Natürlich streben wir für das nächste Mal andere Ergebnisse/ erneut sportliche Erfolge an. Aber wir alle wissen, wie viele Vereine unter dem mangelnden Nachwuchs, der mangelnden Hilfsbereitschaft, dem zunehmendem Egoismus etc. leiden. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass die Herbstprüfung nicht nur wie am Schnürchen lief und wir auch in der Vorbereitungsphase keinen Mangel an Helfern hatten. Ebenfalls bemerkenswert waren die Kuchenspenden.

Direkt nach der Frühjahrsprüfung hatte ich mir ja die Wiederholung des rücksichtsvollen, teamorientierten und sachlichen Umgangs miteinander gewünscht. Meiner Meinung nach gab es nicht nur eine Wiederholung dieses Verhaltens sondern wir alle sollten stolz auf uns sein, weil der Gemeinschaftsgedanke bei uns im Verein wirklich bemerkenswert ist.

Allen Helfern gilt wie immer unser Dank.

Dazu möchte ich mich ganz herzlich bei Frank Bukowski bedanken, der es bei dieser Prüfung ganz bestimmt nicht einfach hatte und uns dennoch in seiner professionellen Art und Weise sowie den sachlichen Besprechungen unterstützt hat.

Alle Fotos Claudia Poggensee

Mit sportlichen Grüßen

Jutta